Voradventturnier der MTV Spätlese

image

Am 15.11. war die Freizeitmannschaft mit 9 Spielern beim Voradvent-Hockey-Event in Braunschweig.In dem Turnier zwischen 8 ungleich besetzten Teams – teils mit Damen- und Herrenspielern – schnitt der HCG als Drittbestes Team ab.Den Pokal durften wir somit nach 7 Spielen an die Herrenhäuser Cracks des DHC weitergeben.Dabei wurden nur 2 Spiele gewonnen. Es gab wesentlich häufiger als erwartet ein Unentschieden.

Im ersten Spiel gegen die MTV Spätlese 1 erzielte nach einem Freischlag Immo das erste Tor. Bei diesem Stand blieb es.Erwähnenswert an dem Spiel war wohl unser Gegenspieler Hartmut der es schaffte gerade brettlegende Spieler, Melle und Vanni, im Spiel zu übersteigen.

Das 2. Spiel fand gegen die Löwenauslese statt und verlief etwas chaotisch, sodass wir trotz einer langen Serie von Freistößen vorm Kreis keinen Ball ins Tor bekamen. Weitere Torchancen von Hans-Peter, angespielt von Thomas landeten entweder beim Torwart oder wurden knapp verpasst. Katrin gelang ebenfalls ein Torschuss. Eine der interessantesten Situationen des Tages war ein Stecher von Immo vom Kreisrand aus, dessen Erfolg der Torwart mit seinem Kopf jedoch verhindern konnte, sodass das Spiel mit 0:0 endete.

Gegen die Grasnabenschocker gab es ein sehr frühes Gegentor. Der Ausgleich gelang etwas später durch einen von Katrin gespielten Pfosten-Abpraller, den Claudia ins Tor schieben konnte. Häufig hatten die Gegner die Gelegenheit zu einem Duell mit unserem Torhüter Lars, der durch seine Paraden, das Unentschieden rettete.

Im vierten Spiel sind wir gegen die Proseccis angetretren. Es gab wieder eine Menge Freistöße für die Schaumschläger, aber leider blieben die paar torgefährlichen Situationen erfolglos. Umso ärgerlicher war das heftig umstrittene Gegentor einige Minuten vor Schluss, das von nahe am Schusskreisrand stammte.Nach diesem Spiel hat Katrin wiederholt den Schiedsrichter gestellt und wir haben sie angeschossen zurückbekommen. In der sonst etwas längeren gerne für ein 2. Bier genutzten Pause spielte Melle im Team der Heißen Cnüppel gegen Lars, der für die MTV Spätlese 1 im Tor stand. Dabei nutzte Hartmut diese 2. Chance für eine weitere Rolle über Melles Rücken beim Brettlegen, während sie wie ein Fels in der Brandung stehen blieb.

Das 5. Spiel der Göttinger Freizeitspieler war ein spannender bis angespannter Kampf gegen die Herrenhäuser Cracks. Die Stimmung war so erhitzt dass der Schiri für Immo und seinem Gegenspieler eine 2 minütige Auszeit anordnete, was das Spiel wieder entspannte.  Der Ball war jedoch selten in der Nähe von Tor oder Toraus und endete 0:0.

Unsere torreichste Partie fand gegen die MTV Spätlese 2 statt. Immo war sehr kurz vorm Tor und hat den Ball tatsächlich nach links zu Katrin abgespielt, die den Ball wunderbar verwandeln konnte. Darauf folgte ein schönes Tor von Melle. Gegen Ende hätte Thomas fast selber einen Torschuss abgegeben, hörte Katrin jedoch noch rechtzeitig um ihr eine gute Vorlage für ihr 2. Tor im Spiel zu liefern. Das Spiel endete 3:0.

Im allerletzten Spiel des Turnieres waren die Crüppel aus Hannover unsere Gegner, diesmal ohne Verstärkung von Melle. Das Spiel verlief jedoch im Großen und Ganzen unspektakulär und endete dementsprechend torlos.

Abschließend betrachtet haben die ständigen Verteidiger Jens und Thomas einen guten Job gemacht, während im Sturm noch Verbesserungspotential zum Vorschein kam.

Nach einer sehr schnellen Dusche unter kaltem Wasser fand das Hockeyturnier im Nudel- und Pizzahaus für einen Teil der Spieler einen lockeren Ausklang.

Dabei waren: Lars, Jens, Thomas, Melle, Immo, Claudia, Katrin, Hans-Peter und Vanni.

Bericht: Claudia

Werbeanzeigen