Der frühe Vogel…

…spielt schon in der Halle! Am 11.10. brachen wir um 8:00 Uhr zum ersten Hallenturnier der Saison in Lippstadt auf: dem Early Bird Turnier.

Da uns dieses Mal lediglich ca. 1,5 Stunden Fahrt bevorstanden, fing dieser Samstag zu einer gesitteten Uhrzeit an. Und Dank der Rücksicht der Gastgeber hatten wir weit angereisten Mannschaften (die heißen Cnüppel aus Hannover und wir) nicht das erste Spiel. Dies bestritten die gastgebenden Lippeyekcohs mit Soest. Da es die Soester Elternhockeymannschaft noch nicht lange gibt, fehlt leider noch ein Mannschaftsname, doch das junge Trainerteam lässt sich bestimmt bald etwas einfallen!

Mit diesen 4 Mannschaften war das Teilnehmerfeld komplett, was zu einer sehr schönen, familiären Atmosphäre führte. Damit das Spielen nicht zu kurz kam, gab es eine Hinrunde und eine Rückrunde „jeder gegen jeden“ zu spielen. Somit hatten wir an dem Tag 6 Spiele à 20 Minuten zu spielen, jeweils gegen die Cnüppel, die Lippeyekcohs und Soest.

Das erste Spiel war wie immer ein grandioses Einstiegsspiel mit den Heißen Cnüppeln, welches mit einem 0:0 zu Ende ging. In der Rückrunde konnte Thomas dann aber doch ein Tor gegen den neuen Torhüter der Cnüppel erzielen, so dass das Rückrundenspiel mit 1:0 ausging.

Im zweiten und vierten Spiel standen wir mit den Gastgebern auf dem Feld. In der Hinrunde legte Melle den Vorwärtsgang ein und dann hieß es Augen zu und durch: geradewegs auf den Torwart zu, ihn umwerfen und dabei zum Tor tunneln. Ein ungewöhnliches Schauspiel – sonst werfen die Torhüter eher uns um 😉 So aber ging das Hinrundenspiel mit einem 1:0 für uns zu Ende. In der Rückrunde konnten wir wieder ein sehr schönes Spiel mit den Lippeyekcohs spielen, bei dem wir das Feld mit einem 0:0 verließen.

Das jeweils letzte Spiel der Vor- und Rückrunde spielten wir gegen die Elternhockeymannschaft aus Soest. Diese ist so zahlreich erschienen, dass wir schon dachten, dass wir gegen ganz Soest antreten würden. Da die Soester ihre ersten beiden Spiele gewonnen hatten, mahnte Jens uns zu mehr Konzentration und Ruhe im Spiel gegen die Soester. Was er damit meinte zeigte er uns direkt mit seinem Tor: direkt vor dem Tor nahm er die Kugel an, guckte sich die einzige Lücke aus, die ein Tor ermöglichen könnte – und traf. Auch Melle konnte in diesem Spiel wieder punkten und legte noch dazu für Doro vor. Somit stand es am Ende 3:0. Dieses Ergebnis beflügelte den Ehrgeiz der Soester in der Rückrunde, so dass wir im zweiten Spiel ein deutlich emotionaleres und verbisseneres Spiel der Soester erlebten. Mit einer guten Verteidigungsarbeit und Jens im Schusskreis konnten wir dieses Spiel dennoch mit 2:0 für uns entscheiden.

Mit insgesamt 14 Punkten wurden wir dann Turniersieger des ersten Early Bird Turniers der Lippeyekcohs und durften den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Wir freuen uns schon sehr auf die Titelverteidigung im kommenden Jahr und gratulieren und danken den Lippeyekcohs für ein sehr schönes, gut organisiertes Turnier! Insbesondere danken wir auch Andrea für die gute Verpflegung mit einer super leckeren Suppe 🙂

Wer jetzt genau gelesen hat, hat auch gesehen, dass wir kein Gegentor kassiert haben. Da dies Matzes erste Nullrunde war, nochmal einen herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Dabei waren: Doro, Jens, Jessi, Matze, Marius, Melle, Thomas, Vanni

Werbeanzeigen